Sonntag, 16. Juni 2013

Der Sonntag begann um 09:30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst.

Dabei wurde auch unsere historische Vereinsfahne gesegnet.

Wie es dazu gekommen ist, können Sie hier nachlesen ...

Die Trachtenkapelle Ziersdorf und Umgebung ist im Besitz der Vereinsfahne des ehemaligen "Ziersdorfer Männergesangvereines". Dieser Verein hat in Ziersdorf ab dem Jahre 1907 bestanden. Die Fahne wurde im Jahre 1928 geweiht.

Von mehreren Sachverständigen wurde uns der historische Wert dieser in mehr als 500 Arbeitsstunden handgefertigten Fahne bestätigt.

Mittlerweile sind wir zu einem stattlichen Blasorchester angewachsen, das mittlerweile 75 aktive MusikerInnen umfasst. Grund dafür ist die seit Gründung der Jugendkapelle permante Nachwuchsarbeit, welche wir vereinsintern sehr erfolgreich durchführen.

Der Erfolg spiegelt sich auch in der herausragenden Bilanz unserer Ergebnisse bei Wertungsspielen wider.

Bei Auftritten zu Fronleichnam, der Heldenehrung zu Allerheiligen oder der Marschmusikbewertung des NÖBV fehlte uns bisher etwas, was bei anderen Vereinen nicht wegzudenken ist: eine Vereinsfahne!

Um dieses Bild zu vervollständigen, nahm sich unser Kpm.Stv. Alfons Koller des Projekts an, die Restaurierung der Fahne unseres Vorgängervereines zu unserem Jubelfest 2013 in Auftrag zu geben. Auf Anhieb konnten ein Fähnrich, eine Fahnenpatin und mehrere Sponsoren für dieses Vorhaben begeistert werden, bei denen wir uns auf das Allerherzlichste für die Unterstützung bedanken!

Wir freuen uns sehr, dass die Trachtenkapelle künftig diesen würdigen Aufputz unseres Klangkörpers in Form einer historischen Fahne bei ihren Ausrückungen tragen kann.

Sehen Sie selbst!

Nach dem Gottesdienst feierten wir in der Pfarrkirche mit unseren Musikfreunden aus Deutschland "30 Jahre Musikpartnerschaft Ziersdorf - Kürnbach".

 

Gleich anschließend spielte der Musikverein Kürnbach im Festzelt zum Frühschoppen auf. Was wäre ein Sonntag ohne Frühschoppen?

 

Beim Mittagstisch durften wir zahlreiche Gäste bedienen und die Ehrengäste für den kommenden Nachmittag empfangen. Wir freuten uns natürlich sehr, dass die darauf folgende Marschmusikbewertung unter dem Ehrenschutz unseres Ehrenmitglieds, des Landeshauptmanns von NÖ, Dr. Erwin Pröll stand.

 

Um 13:00 Uhr war's dann ziemlich eng am Ziersdorfer Hauptplatz, als ca. 1000 Musiker aus allen Himmelsrichtungen einmarschierten. Um eine Überbevölkerung Ziersdorfs mit Musikern zu verhindern und das natürliche Gleichgewicht wieder herzustellen, kamen bei herrlichem Kaiserwetter nocheinmal so viele Zuschauer.

 

Das anschließende Monsterkonzert mit der Festkundgebung um 13:30 Uhr fiel zwar relativ kurz, aber sehr beeindruckend aus, denn nach dem Ausmarsch der Musikkapellen wurde die Wertungsstrecke sofort für die 49. Marschmusikbewertung der Bezirksarbeitsgemeinschaft Hollabrunn freigegeben.

Ihre Trachtenkapelle Ziersdorf und Umgebung durfte das Wertungsspiel eröffnen. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die massive Unterstützung durch unsere Fans!!!

 

Ausgeklungen ist unser Jubiläumsfest nach der Wertung im Festzelt, wo die Musikkapellen aus Langau, Ravelsbach und Unterdürnbach die Stimmung zum Höhepunkt brachten.

 

Vielen Dank, dass Sie diese unvergesslichen Festtage mit uns verbracht haben!

 

Unsere nächsten Auftritte und Veranstaltungen

24.03.2019

Kammermusikwettbewerb in Röschitz

13.04.2019

Frühjahrskonzert in der Mehrzweckhalle

04.05.2019 oder 05.05.2019

Jugendorchester-Wettbewerb

18.05.2019 bis 19.05.2019

Musikfest am Marktplatz

16.06.2019

Marschmusikbewertung in Röschitz

01.07.2019 bis 05.07.2019

Musikwerkstatt in Zellerndorf

07.07.2019

Bergmesse am Köhlberg

02.08.2019

Open Air am Marktplatz

08.09.2019

Weisenblasen im Steinbruch Obernalb

01.11.2019

Heldenehrung am Hauptplatz

17.11.2019

Konzertmusikbewertung in Hollabrunn

11.01.2020

Musikerball im Konzerthaus Weinviertel

 

 

Unsere nächsten Proben

18.01.2019

20:00 Uhr

Orchesterprobe

25.01.2019

20:00 Uhr

Orchesterprobe

01.02.2019

20:00 Uhr

Orchesterprobe

 

 

Wir sind auch auf YouTube

zu finden!